♠ A t o u t ♠


War ja irgendwie klar, dass die liebe Monie es schaffen würde meine “guten” Vorsätze (bis Jahresende keine Tücher mehr zu stricken) mit einem neuen Design zu durchkreuzen, welchem ich unmöglich widerstehen konnte….^^



Und der Name “Atout” (nicht, dass ich der französischen Sprache tatsächlich mächtig wäre…..ich hab’s dann mal gegoogelt ;) ), könnte besser nicht passen…..denn:
In meinem Stash befand sich ein ganz besonderer “Trumph”, für den ich bisher auf DAS geeignete Projekt wartete.


Dieser Strang wurde – vor fast genau einem Jahr – von einem lieben “Wollengel”  extra für mich gesponnen. In einer für mich damals sehr besonderen und schweren Zeit und ich fand es ausgesprochen passend und bezeichnend ihn nun ein Jahr danach, wo es mir so sehr viel besser geht als damals, für dieses besondere Tuch zu verstricken.


Unschwer zu erkennen, dass mein Tuch ein gewisses Eigenleben entwickelt hat. ;-)


Ich hatte mich im oberen Bereich, wie einige andere Testerinnen auch, etwas beim Lesen der Anleitung vertan und glatt rechts weitergestrickt.
Ursprünglich wollte ich diesen “Fehler” dann konsequent fortsetzen, da mir der glatt rechte Bereich durchaus gefiel. Allerdings wurden mir die daraus folgenden linken Rückreihen bald zu langatmig ;)….ja und da habe ich dann ein bisschen improvisiert, um etwas mehr Abwechslung zu bekommen (natürlich mit Monies Einverständnis!!!).



Und auch bei der Farbgebung entwickelte sich ein gewisses Eigenleben, da mir speziell hier, mit dem von mir gewählten Multigarn, weichere Übergänge passender erschienen als die im Original vorgesehenen klaren Farbblöcke.


Alles in allem finde ich es stimmig, zu mir passend und ich liebe das Ergebnis…..und möchte nicht ausschließen bei Gelegenheit mal noch eine weitere Version zu stricken, die dann näher am Original ist. Es bieten sich ja schier unendliche Möglichkeiten und Farbkombis an, die jeweils komplett anders in der Wirkung sind, wie die bisher gestrickten Tücher deutlich zeigen.


Und auch das ist es, was gerade bei Monies Designs immer und immer wieder so sehr viel Freude bereitet, dass sie einem jegliche Freiheiten lassen und dennoch nicht an Ausstrahlung verlieren.


Ein sehr schöner Test und ich bin sehr glücklich über mein “Tücherfastenbrechen”. :)

Daten und Fakten

Anleitung: Diese wird diesen Freitag bereits erscheinen und ich werde die Verlinkung dazu dann hier ergänzen!

Verbrauch:

TML “Calligraphy” 60g / 230.4m
Malabrigo Nube “Pocion” 94g / 404.9m
(davon 20g für den Abschlußteil)
Zauberwiese “Petersilie” 51g / 203.8m
Wollmeise “Fösters Glück” 36g / 126.2m
Gesamt: 241g / 965.3m

Gestrickt mit NS 3,75mm

Maße
vorher
156cm x 64cm
nachher
190cm x 85cm

2 Kommentare


  1. …..das ist ein traumtuch….wunderschöne farben…..
    herzlichst
    annette
    Antworten

    1. Ganz herzlichen Dank, liebe Annette! ♥
      Viele Grüße
      Tatjana
      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.