Kontakt

Code eingeben
 
Kontaktformular by united20.de

12 Kommentare


  1. Hallo,
    ich bin zufällig auf dein Bild von dem Wurzelsepp-Tuch vom Dez. 2011 gestoßen. Weißt du zufällig noch, wieviel Garn du dafür verbraucht hast?? Liebe Grüße, Heike
    Antworten

  2. Hallo Heike,

    es waren genau 100g/420mLL. :)

    Viele Grüße
    Tatjana

    Antworten

  3. Hallo Tatjana
    Ich habe mit dem „Brickless“ beginnen wollen und bin so auf Dich und Deine Seite gestgossen, denn ich bekomme das Lochmuster gar nicht hin, es ist bei mir einfach nur „zottelig“. Gibt es irgendwo Bilder, wie man das strickt?
    Danke und liebe Grüsse
    Michaela
    Antworten

  4. Hallo Michaela,

    das Lochmuster wird eigentlich ganz normal gestrickt: Umschlag, 2 rechts zusammen in den Hinreihen, linke Maschen in den Rückreihen. Da kann man eigentlich nichts falsch machen.

    Aber es sieht beim Stricken wirklich recht „krumpelig“ und unordentlich aus. Überhaupt der komplette Schal zieht sich durch das Muster recht stark zusammen.Laß dich dadurch nicht verunsichern. Der entfaltet seine wahre Schönheit tatsächlich erst durchs Waschen und Spannen. Dies ist, gerade bei diesem Muster, unverzichtbar. Ich empfehle es aber eh generell, da jedes Strickstück dadurch erst wirklich gut zur Geltung kommt. ;)

    Viel Freude beim Stricken und liebe Grüße
    Tatjana

    Antworten

  5. Hi ,
    ich probiere deinen Endloosschaal von Maerz in der winterlichen Herbstdaemmerung nach zu stricken , habe aber Probleme das muster zuerkennen. Und was meinst Du mit “ Baden“?
    Kannst du helfen? Danke!
    Sonja
    Antworten

    1. Hallo Sonja,
      das Muster ist der „Snood 127“ von Austermann. Leider lässt es sich irgendwie nicht mehr verlinken. Aber gib mal bei Google „Snood 127 Austermann“ ein, dann müsstest du dir die die PDF Anleitung eigentlich kostenlos runterladen können.
      Mit „Baden“ meine ich, dass man das Strickteil (eigentlich jedes Strickteil) nach Fertigstellung für ca. 20 Min. in handwarmes Wasser mit etwas Wollwaschmittel legt und eben darin „badet“. Danach ausspülen, vorsichtig ausdrücken und auf einer geeigneten Unterlage in Form zieht und liegend trocknen lässt. Bei vielen Teilen empfiehlt es sich auch das Teil mit Stecknadeln zu spannen und feszustecken. Nur so bekommt es eine schöne Form und das Maschenbild erscheint klarer und schöner.
      Hoffe das hilft dir weiter. Sonst frag gerne nochmal nach.
      Viele Grüße,
      Tatjana
      Antworten

  6. Danke! Bin noch nicht so fit mit stricken…;-) Aber habe die erste 15 Reihen vom snood gestrickt und denke es wird ok!
    Gruss aus Holland ,
    Sonja
    Antworten

    1. Das freut mich!
      Dann noch viel Spaß
      und herzliche Grüße nach Holland,
      Tatjana
      Antworten

  7. Hallo Tatjana,

    Ich möchte Dir nur sagen, daß Deine HP der Hammer ist. So tolle Teile die Du hier zeigst.
    Ich bin durch Dich auf die Seite von Drachenwolle gekommenen und auch ich konnte bei dieser tollen Wolle nicht wiederstehen und habe schon bestellt.
    Vielen Dank für Deine Angaben zw. Wollstärke und Menge.

    LG Belinda

    Antworten

  8. Hallo Belinda,

    vielen lieben Dank, das freut mich sehr. :)
    Besonders auch, wenn meine Angaben hilfreich sind.
    Falls dennoch Fragen auftauchen, versuche ich jederzeit gerne weiterzuhelfen.
    Dann wünsche ich dir mal viel Spaß mit deiner neuen „Wollbeute“ ;)

    Herzliche Grüße
    Tatjana

    Antworten

  9. Hallo Tatjana,

    bin seit einiger Zeit mal wieder auf Deinem Blog gelandet und was sehe ich: lauter wunderschöne genadelte Teile.

    Herzliche Grüße
    Michaela

    Antworten

    1. Hallo Michaela,
      schön dich zu lesen. Vielen Dank für dein Lob, über das ich mich sehr freue!
      Herzliche Grüße zurück,
      Tatjana
      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.