Login

Der Projektname entstand, weil mich die Farbgebung des Garns an die Pflanze Canna „Tropical Rose“  (Canna hortensis, Canna Hybrida) erinnert. Und da ich keine Lust auf Fransen hatte, mir das Muster für sich alleine aber zu wenig Pfiff hatte, entschied ich mich spontan dazu, dem Schal am Anfang und Ende eine Rüschenborte zu verpassen. Gedacht, getan und für gut befunden, bin ich mit dem Endergebnis sehr zufrieden.

Das Muster habe ich dem Buch „Omas Strickgeheimnisse“ entnommen (S.15 „Lochstreifen aus Konnersreuth“), das Garn ist gefachtes Garn von Selavi . Es besteht aus 2 fuchsiafarbenen Fäden, 2 in einem Khakiton und einem Faden in hellem Rosa. Für ein luftigeres Maschenbild habe ich 3,75er Nadeln verwendet.

Die Maße: 18cm x 1.80m.

2 thoughts on “Tropische Rüscherlrose

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Next Post

Muttertagsmiez und Wärmflaschenhülle

Mo Mai 9 , 2011
  Meine Wärmflasche brauchte dringend ein neues „Kleidchen“ … … und da nutzte ich die Gelegenheit, mich auch direkt mal im Verzopfen zu üben. Hätte […]

Was dir auch gefallen könnte

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.