SummerReagan

So begeistert wie ich von meinem ersten Reagan Cardigan  bin, musste noch eine sommerliche(re) Variante aus Lacegarn her, etwas kürzer und mit dreiviertel Ärmeln. Passend zu meinen Sommerröcken und Kleidern.





Ich entschied mich für das Malabrigo Lace Garn in der Farbe „Tiger Lily“ und OMG(!!!) was für ein Traum!!! So weich und fein und ich bin heftig verliebt in diese Farbe, die in echt noch viel schöner ist als es mir möglich war sie auf den Bildern einzufangen.


Interessanterweise musste ich hier weniger Maschen für die Breite anschlagen als bei meiner ersten Variante mit dickerem Garn. Hatte direkt mehr angeschlagen und es wurde viel zu breit. Also nochmal geribbelt und nun halte ich mich an die Angaben für die Gr. M. Sollte passen.
Gut, dass ich bereits eine Vergleichsmöglichkeit hier hatte! 🙂
Um auf dieselbe Länge zu kommen, musste ich allerdings 20 Reihen mehr stricken.

Ich habe mich beim Laceteil für das Muster der Easy Lace Stole  (von Arlenes World of Lace) entschieden, da ich es noch einen Tick “luftiger” haben wollte und auch Lust auf ein anderes Muster hatte.
Passt super, wie ich finde. 🙂

Ich habe den Laceteil über 65 Reihen gestrickt, da ich diese Variante etwas kürzer haben wollte. Die Ärmel habe ich nur je 17cm lang gestrickt. Die perfekte Länge auch, wenn man die Jacke mit dem Laceteil nach oben trägt (was mir tatsächlich ohnehin die noch etwas liebere Variante dabei ist!).

Maschenaufnahme für den Laceteil 319M (69/181/69)
Maschenaufnahme Blende 162M (56/50/56)

Maße ungespannt:
1m (Spannweite von Ärmel zu Ärmel)
50cm (Rückenlänge)
Gespannt:
110 x 59cm

Verbrauch: 96g (gestrickt mit NS 3,5mm und 3,75mm)

Zum Schluß noch ein kleiner Hinweis zum Garn!
Ich bekam im Vorfeld mit, dass dieses Garn wohl dazu neigt zu filzen. Zumindest erging es der ein oder anderen Strickerin so, dass es beim Waschen filzte. Ich habe deswegen ein Probeläppchen gestrickt und gewaschen. In den Hinweisen auf der Seite bei der ich das Garn bestellt habe (Lanade) stand Handwäsche kalt. Daran habe ich mich gehalten und es hat zum Glück nichts gefilzt. Aber ich denke es ist wirklich wichtig diesen Punkt zu beachten!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.