Farbrausch Cowl

Ein Cowl, der seinem Namen alle Ehre macht…..

IMGP9009

Entstanden aus 24 verschiedenen Wollresten, im Rahmen eines gleichnamigen KALs bei Ravelry, in der dortigen „Schals, Cowls und Tücher – Gruppe“.
Als der „Farbrausch-KAL“ ins Leben gerufen wurde, entstand bei mir die Idee einen schön bunten Cowl aus Resten zu stricken (zumal ich schon immer die schönen Restetücher eine lieben Userin auf Ravelry bewundert hatte).
Dies bereitete mir dann in der Tat eine schlaflose Nacht, in der ich in Gedanken pausenlos verschiedene Reste kombinierte. *lach* Die Idee ließ mich nicht mehr los und so musste ich direkt am nächsten Tag loslegen.
Das Stricken machte so viel Spaß, weil sich nach jedem Farbwechsel eine völlig neue Wirkung ergab und so war ich angefeuert immer weiter zu machen.

Dies ist das Projekt mit den bisher meisten Notizen und Bildern ……insofern: ACHTUNG BILDERFLUT!!! 🙂
IMGP8993
IMGP9014 IMGP8992 IMGP8995 IMGP9020
IMGP9022 IMGP9023
IMGP9015 IMGP9017
IMGP8996 IMGP9000 IMGP9002 IMGP9005
IMGP8970
IMGP8962 IMGP8965
IMGP9029 IMGP9033
IMGP9038
IMGP9027 IMGP9030 IMGP9034 IMGP9036
IMGP9037 IMGP9045 IMGP9047 IMGP9050
IMGP9041
IMGP9058 IMGP9053
IMGP8979 IMGP8981 IMGP8987
IMGP8989 IMGP8991 IMGP8924
IMGP8916 IMGP8779
IMGP8716 IMGP8713
IMGP8720 IMGP8733

Insgesamt hatte ich also 24 verschiedene Reste zur Verfügung. 14 Wollmeisen-Reste, 10 verschiedene andere Garnreste. Gestrickt wurde kraus rechts – hier sollten die Garne für sich selbst sprechen!

Ich habe einen prov. Anschlag von 70 Maschen gearbeitet.
Verwendete Nadelstärke: 3,75mm

Die Farben verblendete ich folgendermaßen ineinander:

2 Reihen neues Garn
2 Reihen altes Garn
2 Reihen neues Garn
4 Reihen altes Garn
6 Reihen neues Garn
2 Reihen altes Garn

weiter mit neuer Farbe……usw…

Die Idee auf diese Weise zu verblenden kam mir, als ich das „Rezept“ für sog.“Blender Socks“ bei Ravelry entdeckte: KLICK!

Die endgültige Farbreihenfolge ergab sich während des Strickens. Ich hatte zuvor nur grob eine Richtung festgelegt. Letztendlich fügte ich die Farben folgendermaßen aneinander…..

Farbreihenfolge (und Garnverbrauch):

1. Drachenwolle, Luxus Sowo, „Die Ernte“ (16g)
2. Wollmeise, Lace, „Neptun“ (9g)
3. Drachenwolle, Ein und Alles, „Nebelmondtiger“ (13g)
4. Wollmeise, Pure, „Auster“ ( 13g)
5. Dornröschen, Merino, „Fest am Meer“ ( 18g)
6. Wollmeise, Twin, „Pfefferminz Prinz“ (18g)
7. Wollmeise, Pure, „Farn“ (17g)
8. Merino Handgefärbt, orange-grün-lila (8g)
9. Wollmeise, Pure, „Sonne“ (13g)
10. Wollmeise, Twin, „Dornröschen“ (9g)
11. Wollmeise, Pure, „Auf dem roten Teppich“ (11g)
12. Wollmeise, Pure, „Klapperstorch“ (13g)
13. Wollmeise, Pure, „Piggy Birkenrinde“ (10g)
14. Wollmeise, Pure, „Feldmäuschen“ UR (10g)
15. Dornröschen, Merino, „Die andere Lady“ (7g)
16. Frau Odersocke, Sowo, „Nebelbeeren“ (7g)
17. Wollmeise, Pure, „Versuchskaninchen“ (10g)
18. Wollmeise, Pure, „Petit Poison Nr.5“ dark (6g)
19. Wollmeise, Pure, „Arlene“ (10g)
20. Wollmeise, Lace, „Amethyst light“ (6g)
21. Merino Handgefärbt, pink-türkis (7g)
22. Frau Odersocke, Merino 6fach, „Blüten und Beeren“ (7g)
23. Drachenwolle, Luxus Sowo, „Rosenholz“ (8g)
24. Drachenwolle, Merino hochfein, „Walküre“ (10g)

Gesamtverbrauch: 256g ( = 969,8m)

Da ich nicht wollte, dass der Cowl besonders wächst, da er direkt nach Fertigstellung bereits eine schöne Größe hatte, habe ich ihn nach dem Waschen nur noch in Form gezupft und flach liegend getrocknet, ohne ihn zu spannen.
So ergaben sich die Maße vor dem Waschen:
Einfache Länge (doppelt gelegt, weil ja Cowl^^)
75cm x 31cm
Danach:
78cm x 35cm
So kann ich ihn locker doppelt umlegen und bei Bedarf sogar 3fach, wenns mal richtig kalt ist (was auch gut auf den Büsten-Bildern zu erkennen ist).

Definitiv mein neuestes Lieblingsteil!

8 Kommentare


  1. Gefällt auch mir total gut! Und die Idee mit den Farbanpassungen ist ja genial.. 😉 Und fotografisch gut in Szene gesetzt außerdem.
    Nun kann der kalte Winter kommen…

    Viele Grüße
    Elena

    Antworten

    1. Hallo Elena,
      lieben Dank! 🙂
      Ja, ich hoffe auf passende „Tragetemperaturen“ 😉
      Viele Grüße
      Tatjana

      Antworten

  2. Hallo Tatjana,

    der Schal ist ja mal ’ne Wucht! Die Farben strahlen ja geradezu um die Wette. 😀

    Wenn ich mal genügend bunte Reste angesammelt habe, werde ich mich auch an so einem Projekt versuchen. Aber erstmal haben andere Sachen Vorang.;)

    Liebe Grüße
    Sina

    Antworten

    1. Hallo Sina,

      kann ich wirklich sehr zur Resteverwertung empfehlen!
      Freut mich, dass er dir so gut gefällt. 🙂

      Viele Grüße
      Tatjana

      Antworten

  3. Liebe Tatjana,
    Dein Blog ist gut.Das was ich bis jetzt gesehen habe! Das Tuch ist total schön finde ich. Kennst du mich?
    Liebe Grüße von mir und meiner Mama denny

    Antworten

    1. Hallo Isabel,
      freut mich, dass dir mein Blog und meine Strickereien gefallen!
      Liebe Grüße an dich und deine Mama,
      Tatjana

      Antworten

  4. Hallo Tatjana,
    Hab Dich hier grad gefunden mit Deinem tollen Schal. Die Farben sind ja ein Traum. Wenn man die passenden Farben zur Auswahl können auch Reste was tolles hergeben. Aber alle Deine Sachen sind so Farbenfroh
    Nur weiter so,
    Liebe Grüße Brigitte

    Antworten

    1. Hallo Brigitte,
      freut mich, dass du hierher gefunden hast und dir der Cowl gefällt. 🙂
      Das war echt wild kombiniert und letztendlich war ich selbst überrascht, wie gut sich die Farben aneinanderfügen ließen. Danke für dein Lob – ich freu mich sehr!
      Viele liebe Grüße
      Tatjana

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.