Das Unspektakuläre

Manchmal muss es auch ganz schlicht und einfach sein, eben unspektakulär.

SAM_3057
SAM_3059 SAM_3061
Es gibt da so das ein oder andere Kleidungsstück in meinem Schrank, das genau nach so einem kleinen, aber feinen Teil in einer unaufgeregten Farbe verlangt.
Wollte ich mir schon lange gestrickt haben, fand dann aber doch immer wieder andere Teile “spannender”. Nun aber war es an der Zeit dafür.

SAM_3063 SAM_3064
SAM_3067
SAM_3068 SAM_3070
SAM_3073
SAM_3077 SAM_3079
SAM_3035 SAM_3042
SAM_3049 SAM_3045 SAM_3055
SAM_3085 SAM_3081
SAM_3084 SAM_2782 SAM_2785
SAM_2712 SAM_2352 SAM_2345

Zum Tuch selbst bzw. der Anleitung möchte ich gerne etwas sagen:

Zweifelsohne eine schöne Konstruktion mit einer für meinen Geschmack aber leider eher dürftigen Anleitung – zumal für eine Kaufanleitung!

Etwas mehr Ausführlichkeit an der ein oder anderen Stelle wäre hilfreich gewesen.
Ich musste mich, zur Klärung der ein oder anderen Frage, durch den gesamten MKAL Thread (bei Ravelry) von damals lesen. Dort tauchten dann auch tatsächlich dieselben Fragen auf, die ich mir während des Strickens stellte und ich finde es sehr schade, dass dies damals nicht als Anregung genutzt wurde die Anleitung entsprechend klarer zu gestalten.
Wer keine oder nicht viel Erfahrung mit verkürzten Reihen hat, tut sich hiermit keinen Gefallen. Sehr sehr schade, wie ich finde!

Wenn dann aber einmal alle Unklarheiten  beseitigt sind, ist es schön zu stricken mit gutem Ergebnis. Wobei ich bei einem nächsten Mal wohl die Randmaschen am Ende etwas anders arbeiten würde, für etwas mehr Elastizität. Aber ist jetzt eher persönliche Geschmackssache.

Neu war für mich die dort verwendete “Shadow-Wrap” Methode der verkürzten Reihen. Finde ich sehr gut und werde ich mir für weitere Projekte auf jeden Fall merken.

Daten und Fakten

Anleitung: Down To The River (by PondeRosa Wolle), Kaufanleitung in deutscher und englischer Sprache, erhältlich über Ravelry.
Garn: Wollmeise Blend, Farbe „Feldmäuschen“.
Gestrickt mit Nadelstärke 3,5mm.

Übrigens mein erstes Mal mit Wollmeise Blend….was soll ich sagen….♥☺

Verbrauch T 1 + 2: 51g
Verbrauch T 3: 24g
Verbrauch T 4: 53g
Gesamtverbrauch: 128g

Maße vor dem Spannen: 125cm x 23cm
Danach: 156cm x 43cm

4 Kommentare


  1. Liebe Tatjana –
    wie es der Zufall will habe ich gestern über den „Down To The River“ gebloggt (http://bit.ly/1U6TLsp), wenn auch (noch) ohne Bilder des fertigen Tuchs. So schade, dass ich Deinen Blog und Kommentar zur Anleitung erst heute sehe. Das hätte mir das Stricken leichter gemacht glaube ich.
    Dein Tuch ist hinreissend! Wenn ich es sehe, weiß ich wieder warum ich unbedingt einen Down To The River haben wollte!
    Gruß & danke
    Carina.

    Antworten

    1. Hallo Carina,
      vielen Dank für deinen Kommentar.
      Schade, dass du dich auch mit der Anleitung so herumschlagen musstest. Aber das Ergebnis entschädigt einen dann zum Glück wieder weitestgehend. Ich hoffe du hast viel Freude mit deinem fertigen Tuch!
      Herzliche Grüße
      Tatjana

      Antworten

  2. Hallo,
    wo ich jetzt das tolle „Down to the River“ sehe ärgere ich mich doch , dass ich meines wieder aufgeribbelt habe, weil es mir gar nicht gefiel. Vielleicht hätte ich es doch noch einmal nass machen und neu spannen sollen… Aber wenigstens weiß ich jetzt wieder, warum ich mir damals die Anleitung gekauft hatte 😉
    Mit der Anleitung hatte ich auch so meine Probleme beim Stricken, aber das ging dann doch irgendwie. Leider passten Garn und Anleitung auch nicht wirklich zusammen, und mir war das Tuch eindeutig zu klein. Vielleicht gebe ich dem Tuch mal eine neue Chance…

    Grüße, Marion

    Antworten

    1. Hallo Marion,
      wurde mir nun bereits von mehreren Seiten bestätigt, dass die Anleitung leider zu wünschen übrig lässt.
      Ich war auch bis zum Ende skeptisch ob ich mit dem Ergebnis leben kann, weil es erstmal nur sehr klein und “hutzelig“ war. Das Spannen erforderte ebenfalls nochmals Geduld, aber zum Glück überzeugte dann das Endergebnis…..sonst hätte ich auf jeden Fall auch wieder geribbelt.
      Das Garn war perfekt dafür.
      Danke für deinen Kommentar und liebe Grüße,
      Tatjana

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.