Login

Die Idee hierzu entstand, als ich 2019 den „Ingalls“ Sweater (Caitlin Hunter) strickte. Dieser ist eigentlich sehr oversized gedacht. Das mochte ich schon damals nicht für mich, weswegen ich bereits hier einige Änderungen nach der Rundpasse vornahm und ihn somit figurnäher arbeitete.

Das hier ist besagtes Exemplar von damals:

Ich mochte die Rundpasse, das Lochmuster und das etwas längeren Rückenteil.

Ein Jahr später entschied ich mich, ein ähnliches Exemplar im Fade zu stricken. Das Garnset dazu hatte ich bei einem Gewinnspiel auf Instagram gewonnen. Beim Fade orientierte ich mich am „So Faded“ Sweater (Andrea Mowry). Aber auch hier schon mit eigener Note.

Hier die damalige Version im Vergleich zur jetzigen:

Diesen trug ich besonders letzten Herbst bis ins Frühjahr so häufig und gerne, dass ich beschloß ein weiteres Exemplar zu stricken. Zum Glück hatte ich mir inzwischen meine eigene Kurzanleitung dazu erarbeitet und notiert, so dass ich ihn jederzeit in unterschiedlichen Varianten reproduzieren kann.

Mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden. Für meine Bedürfnisse einfach der perfekte Pullover. 🥰

Garn war schnell gefunden…

Die beiden in der Mitte habe ich 2019 auf dem Wollfest in Wien gekauft, den rechten Strang hatte ich ursprünglich für ein Tuch vorgesehen, mich dann aber dagegen entschieden. Lediglich den linken Strang habe ich kürzlich noch extra hinzu gekauft.

Die Garne sind:

1.)“Mittelblau“ von Tausendschön, 100% Merino Superwash 100g/420m

2.) „blaubraun“ von MaggieP (Österreich), 100% Merino Superwash 100g/400m

3.) „graubraun“ von MaggieP (Österreich), High Twist 80%Merino, 20%Nylon 100g/365m

4.) Tosh Merino Light „Badlands“ von Madelinetosh, 100% Merino Superwash 100g/384m

Ich habe das Halsbündchen mit 3,5mm gestrickt, die Ärmelbündchen mit 3,25mm, alles andere mit 3,75mm. Der Gesamtverbrauch (Gr. 44/46) lag bei 297g/1165m.

Ein nächstes Exemplar ist bereits in Planung. Eignet sich halt auch perfekt um Einzelstränge sinnvoll zu verwenden. In der Vergangenheit habe ich leider viele Einzelstränge gekauft, weil ich sie toll fand, ohne zu wissen was daraus werden soll. Eine Weile hatte ich eine Schwäche für kleine Halswärmer aus nur einem Strang, aber das änderte sich und mein Strickgeschmack änderte sich. Nun findet der ein oder andere Strang eben nach und nach auf diese Weise seine Verwendung. 🤗

HINWEIS: Alles was ich hier zeige ist von mir selbst gekauft und geschieht freiwillig und aus Überzeugung. Es ist mein Hobby und ich verdiene damit kein Geld! Dennoch könnte es als Werbung verstanden werden.

Übrigens: All meine Projekte sind immer bei Ravelry zu finden. Der direkte Link hierzu findet sich hier auf der Startseite meines Blogs. Dort, in meinen Projekten bei Ravelry, habe ich jeweils alles Wichtige verlinkt und in den Projektnotizen verewigt. Bei offenen Fragen also gerne dort stöbern. Falls dennoch etwas unklar ist, kontaktiert mich dort per PN oder auch hier über den Blog. Sofern möglich helfe ich gerne weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Was dir auch gefallen könnte

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.