Login

Restesocken stricke ich zwischendurch immer mal wieder…zugegeben aber nicht ganz so gerne, weil ich so ungern mit mehreren Knäueln gleichzeitig hantiere. Dazu bin ich meist schlichtweg zu bequem. Ich stricke lieber einfach flüssig vor mich hin. Trotzdem ist es aber manchmal erforderlich…. besonders wenn man sich z.B. ein mehrfarbiges Teil oder etwas mit Colorwork in den Kopf gesetzt hat. 🙃

Bei Socken jedoch ist es mir den Aufwand eher selten wert. Dennoch sammeln sich im Laufe der Zeit nunmal viele Reste an und manche bieten sich ja auch bestens an miteinander kombiniert zu werden.

Die Happyscrappysocks liefen mir immer wieder über den Weg und nun wollte ich es doch auch endlich mal selbst testen. Passende Reste aus meinem Opal Abo…das ich seit einem Jahr pausiert habe, um erstmal Bestände abzubauen….waren schnell gefunden. Und ja, das Ergebnis kann sich fraglos sehen lassen.

Ganz bestimmt werde ich ab und zu nun auch auf diese Art der Resteverwertung zurück greifen, weil es einfach gut aussieht….und es ist eine gute Übung mit mehreren Fäden zu hantieren….und wer weiß, vielleicht komme ich im Laufe der Zeit ja doch noch auf dem Geschmack und es macht irgendwann richtig Spaß.

Ganz bestimmt werde ich ab und zu nun auch auf diese Art der Resteverwertung zurück greifen, weil es einfach gut aussieht….und es eine gute Übung ist mit mehreren Fäden zu hantieren….und wer weiß, vielleicht komme ich im Laufe der Zeit ja doch noch auf dem Geschmack und es macht irgendwann richtig Spaß.
Wie man so schön sagt „Übung macht den Meister“. 😉


Hier der Link zum „Rezept“ der Happyscrappysocks von „Socks by Sabs“ für diejenigen die es evtl. noch nicht kennen : http://socksbysabs.blogspot.com/2017/05/anleitung-happyscrappysocks.html?m=1

HINWEIS

Alles was ich hier zeige ist von mir selbst gekauft und geschieht freiwillig und aus Überzeugung. Es ist mein Hobby und ich verdiene damit kein Geld! Dennoch könnte es als Werbung verstanden werden.

Insgesamt habe ich hierfür 48g Reste verbraucht bei Gr.39/40, kurzer Schaft über 30 Runden (nach 11 Bündchenrunden), gestrickt mit NS 2,25mm und 60 angeschlagenen Maschen.

Und weil gestern das Wetter so herrlich war…ungewöhnlich mild für den Januar…habe ich das Fotografieren der Socken mit einem langen Spaziergang verbunden. Nein, war mir nicht zu blöd die Socken samt Sockenbrettern mitzschleppen. Was tut man nicht alles für schöne Bilder. 😁 Deswegen hier noch ein paar zusätzliche Impressionen von gestern…

8 thoughts on “Happyscrappysocks

  1. Da ich deine Beiträge bei Instagram schon sehr mag und sie auch sehr gern verfolge, freue ich mich auf deinen Blog

    Wir haben ja sehr viel Gemeinsamkeiten (trotz Altersunterschied 😉)

    Jetzt gehe ich mal stöbern 😘

    LG Marion

    1. Liebe Marion,

      freut mich sehr dich nun auch hier begrüßen zu dürfen.
      Alter spielt doch eh keine Rolle. 😉
      Viel Spaß beim „Blogdurchstöbern“.

      Herzliche Grüße
      Tatjana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Next Post

Dragonfruit Sweater

Do Feb 6 , 2020
Das Garn für diesen Sweater gewann ich bereits 2018 bei einem Gewinnspiel des Wollshops „Lanaphilia“. Meine Überraschung und Freude hätte größer nicht sein können, denn […]

Was dir auch gefallen könnte

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.